Nachrichten

Kretschmann verurteilt Ausschreitungen in Stuttgart

Winfried Kretschmann, über dts Nachrichtenagentur

Stuttgart (dts Nachrichtenagentur) – Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hat die Krawalle in der Nacht zum Sonntag in Stuttgart scharf kritisiert. „Ich verurteile diesen brutalen Ausbruch von Gewalt scharf, diese Taten gegen Menschen und Sachen sind kriminelle Akte, die konsequent verfolgt und verurteilt gehören“, sagte der Grünen-Politiker am Sonntag. Die Bilder aus der Stuttgarter Innenstadt könnten einen nicht kalt lassen.

Anzeige

„Unsere Gedanken sind bei den verletzten Polizeibeamten und den durch die Plünderungen Geschädigten.“ Jetzt müsse man die Faktenlage und Erkenntnisse zusammentragen und bewerten und „mit Hochdruck klären, wer dahinter steckt“, so Kretschmann weiter. Unterdessen bezeichnete Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl (CDU) die Krawalle als die schwersten in der Geschichte des Bundeslandes. „Die Ausschreitungen, die wir in der Nacht in Stuttgart erleben mussten, waren von einer in Baden-Württemberg bisher noch nie dagewesenen Qualität“, sagte er der „Welt“ (Montagsausgabe). „Die Ermittlungen stehen derzeit noch ganz am Anfang, freilich kann ich schon jetzt sagen, dass wir gegen die Randalierer mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln des Rechtsstaates vorgehen werden“, so Strobl. „Solche Vorgänge werden wir in Baden-Württemberg nicht dulden. Den über 280 eingesetzten Polizeibeamtinnen und –beamten danke ich für ihren schwierigen und gefährlichen Einsatz in dieser Nacht.“

Foto: Winfried Kretschmann, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Anti-Terror-Ermittlungen nach Messerattacke in Großbritannien

Nächster Artikel

Coronakrise lässt Forschung in Unternehmen einbrechen