Nachrichten

Kreis Heinsberg schließt wegen Coronavirus-Fall alle Schulen und Kitas

Kita, über dts Nachrichtenagentur

Heinsberg (dts Nachrichtenagentur) – Der Heinsberger Landrat Stephan Pusch hat den Fall einer Coronavirus-Infektion in Nordrhein-Westfalen bestätigt. Am Dienstagabend sei der Krisenstab des Kreises Heinsberg zusammengekommen, um über den Fall zu beraten, sagte Pusch der „Rheinischen Post“ (Mittwochsausgabe). Als erstes Ergebnis sollen demnach alle Schulen und Kitas im Kreisgebiet am Aschermittwoch geschlossen bleiben.

Anzeige

Auch die Kreisverwaltung sei für den Publikumsverkehr geschlossen, berichtet die Zeitung weiter. Der Krisenstab des Landes Nordrhein-Westfalen soll am Mittwoch zu dem Fall tagen. Bei dem Infizierten handele es sich um einen 47-jährigen aus der Gemeinde Selfkant bei Heinsberg, berichtet die „Rheinische Post“.

Foto: Kita, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

US-Börsen brechen unter Virus-Angst ein - Gold jetzt auch infiziert

Nächster Artikel

Chrupalla: AfD-Pläne für Deutschen-Zuschläge bei Rente sind "vom Tisch"

1 Kommentar

  1. fillysue
    26. Februar 2020 um 2.37

    muss man das nun wirklich ernst nehmen, ich bin schon krank, und das macht mir angst,
    wie sieht das in den klein stäten aus?