Nachrichten

Krankenhausgesellschaft: Kontakteinschrägunken notfalls verschärfen

Sitzbank mit Corona-Warnhinweis, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Präsident der Deutschen Krankenhausgesellschaft, Gerald Gaß, hat sich dafür ausgesprochen, den Lockdown weiter zu verschärfen und zu verlängern, sollte sich das mutierte Virus aus Großbritannien in Deutschland ausbreiten. „Sollte sich das mutierte Virus aus Großbritannien, das hypothetisch deutlich infektiöser ist, auch hierzulande ausbreiten, könnte das im schlimmsten Fall bedeuten, dass wir unsere Kontakte noch einmal stärker einschränken müssten“, sagte Gaß dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“.

Anzeige

Der Lockdown müsste länger und noch intensiver sein. Das sei eine Frage der Statistik, so Gaß. „Nur dann ließen sich die Inzidenzen erreichen, die deutlich niedriger sein sollen als aktuell. Das ist die bittere Wahrheit.“

Foto: Sitzbank mit Corona-Warnhinweis, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Bundesbank will digitalen Euro "programmierbar" machen

Nächster Artikel

Berliner Flughafenchef setzt große Hoffnungen in Impfstoffe