Nachrichten

Kommunen unterstützen Spahn-Vorstoß zu Geimpften

Impfzentrum, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Städte- und Gemeindebund unterstützt Pläne von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU), Geimpften mehr Freiheiten einzuräumen. „Wenn sichergestellt ist, dass bereits geimpfte Personen nicht mehr ansteckend sind, sollten sie auch von den notwendigen Maßnahmen ausgenommen werden“, sagte Hauptgeschäftsführer Gerd Landsberg den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

Anzeige

Beispielsweise sollten sie keinen verpflichtenden Test mehr vor Einkauf oder Restaurantbesuch machen müssen. „Dies würde zudem den Anreiz, sich impfen zu lassen, noch einmal deutlich erhöhen“, so Landsberg weiter.

Foto: Impfzentrum, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

52-Jähriger stirbt bei Unfall auf B 45 in Hessen

Nächster Artikel

Berliner Finanzämter arbeiten am schnellsten

1 Kommentar

  1. W. Lorenzen-Pranger
    5. April 2021 um 10.19 — Antworten

    …und zum, ich weiß nicht mehr zum wivielten, male: Es gibt in unserer Verfassung einen Gleichheitsgrundsatz. Es ist mehr als erschütternd, daß den scheinbar niemand kennen will. Was für extrem bildungsferne Spukgestalten fabulieren hier eigentlich auf allen möglichen und unmöglichen Ebenen herum?

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.