Nachrichten

Kellner bedauert Nicht-Berücksichtigung Hofreiters im Kabinett

Anton Hofreiter, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Grünen-Bundesgeschäftsführer Michael Kellner bedauert die Nicht-Berücksichtigung des bisherigen Fraktionsvorsitzenden Anton Hofreiter im künftigen Kabinett. „Ich hätte mir Anton Hofreiter sehr gewünscht, will aber auch sagen, Cem Özdemir steht natürlich ebenfalls für eine gesellschaftliche Veränderung“, sagte er den Sendern RTL und n-tv.

Anzeige

Dessen Nominierung zum Landwirtschaftsminister sei ein „starkes Zeichen für unsere Republik“. Özdemir werde der einzige Minister mit Migrationsgeschichte sein. Dass die Entscheidung der Parteispitze für Özdemir und gegen Hofreiter für Ärger in der Partei gesorgt hatte, räumt Kellner ein. „Nun, es hat gerumpelt und es gab unterschiedliche Wünsche, und es ist auch wirklich schwer, alle unter einen Hut zu bringen.“

Aber insgesamt wollten die Grünen gemeinsam erfolgreich regieren.

Foto: Anton Hofreiter, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

SPD-Politiker Schneider soll neuer Ostbeauftragter werden

Nächster Artikel

Grüne begrüßen diplomatischen Olympiaboykott der USA