Nachrichten

Kanzleramtschef warnt vor Reise-Risiken

Strand, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Kanzleramtsminister Helge Braun (CDU) hat vor den Infektionsgefahren durch die bevorstehende Reisesaison gewarnt. „Wenn Urlaubsrückkehrer aus einem Hotspot sich in ganz Deutschland verteilen würden und wir die Infektionsketten nicht erkennen könnten: Dann kommen wir sehr schnell wieder in eine Situation, in der wir bundesweite Maßnahmen ergreifen müssten“, sagte der CDU-Politiker der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“. Es sei jedoch die „Top Priorität“ der Regierung, dass so etwas nicht wieder geschehe.

Anzeige

Dazu dient nach Brauns Worten auch die Corona-App, die in der kommenden Woche vorgestellt werden soll. Sie komme deshalb zu einem günstigen Zeitpunkt, so der Minister, der zugleich Verzögerungen einräumte: „Früher wäre schöner gewesen.“ Mit der App können Kontaktpersonen automatisch benachrichtigt werden, wenn ein Nutzer positiv auf Covid-19 getestet wird. Die Nutzung ist freiwillig, es werden keine Daten zentral gespeichert.

Foto: Strand, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Bund rechnet mit deutlichem Einbruch der Mauteinnahmen

Nächster Artikel

Ökonom rechnet nicht mit raschem Aufschwung der US-Konjunktur

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.