Nachrichten

INSA: Union auf niedrigem Niveau stabil

CDU-Parteizentrale, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Im aktuellen INSA-Meinungstrend im Auftrag der „Bild“ (Dienstagsausgabe) verbessert sich die CDU/CSU um eineinhalb Punkte auf 20 Prozent. Die FDP (14 Prozent) verliert einen, die AfD (11 Prozent) einen halben Punkt.

Anzeige

SPD (28 Prozent), Bündnis90/Die Grünen (16 Prozent) und Linke (5 Prozent) halten ihre Werte aus der Vorwoche. Auch die sonstigen Parteien kommen zusammen erneut auf 6 Prozent. Eine Ampel-Koalition hat mit zusammen 58 Prozent eine klare Mehrheit der Wählerstimmen. Aber auch eine Jamaika-Koalition mit zusammen 50 Prozent und Rot-Grün-Rot mit zusammen 49 Prozent kämen auf klare parlamentarische Mehrheiten. INSA-Chef Hermann Binkert sagte dazu: „Die Union stabilisiert sich auf niedrigem Niveau. Die Chance auf eine Neuaufstellung gibt ihr etwas Rückenwind.“ Für die Erhebung wurden vom 22. bis zum 25. Oktober insgesamt 2.105 Bürger befragt.

Foto: CDU-Parteizentrale, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Stiko-Chef nennt Debatte um Kimmichs Impfstatus "Unfug"

Nächster Artikel

Deutschland spendet über 17 Millionen Impfdosen