Nachrichten

INSA: Parteien der Großen Koalition verlieren

Wahllokal, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – In der vom Meinungsforschungsinstitut INSA gemessenen Wählergunst verlieren die GroKo-Parteien an Zustimmung. Demnach verliert die CDU/CSU (35,5 Prozent) einen halben und die SPD (17 Prozent) einen Punkt, berichtet die „Bild“, die die Umfrage in Auftrag gegeben hatte. Die FDP (6,5 Prozent) legt einen halben Punkt zu, die Linke (neun Prozent) einen Punkt.

Anzeige

AfD (elf Prozent) und die Grünen (16 Prozent) halten ihre Werte aus der Vorwoche. Auch die sonstigen Parteien kommen zusammen erneut auf fünf Prozent. Die schwarz-rote GroKo aus CDU/CSU und SPD erreicht zusammen 52,5 Prozent, ein schwarz-grünes Bündnis aus CDU/CSU und Grünen 53,5 Prozent. Rot-Rot-Grün fehlen mit zusammen 42 Prozent sechs Punkte zu einer parlamentarischen Mehrheit. „Die Union fällt auf den niedrigsten Stand seit fünf Monaten. Zwar verpufft der Scholz-Effekt für die SPD, aber Rot-Rot-Grün ist aktuell über drei Punkte stärker als bei der Bundestagswahl 2017“, sagte INSA-Chef Hermann Binkert der „Bild“. Für den „Meinungstrend“ waren vom 21. bis zum 24. August 2020 insgesamt 2.067 Bürger befragt worden.

Foto: Wahllokal, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Ifo-Geschäftsklimaindex steigt weiter

Nächster Artikel

Auftragseingang im Bauhauptgewerbe gestiegen

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.