Nachrichten

Hessen will Corona-Impfzentren täglich von 7 bis 22 Uhr öffnen

Hessischer Landtag, über dts Nachrichtenagentur

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur) – Hessen will die 30 geplanten Corona-Impfzentren täglich von 7 bis 22 Uhr öffnen. Das sagte Hessens Innenminister Peter Beuth (CDU) am Montag. Pro Tag sollen dort 1.000 Impfungen durchgeführt werden, es soll einen automatisierten Terminvergabeprozess geben, sagte Beuth.

Anzeige

Die Details würden noch geklärt. Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) sagte, vier Millionen Hessen müssten geimpft werden, um einen ausreichenden Schutz in der Bevölkerung zu erreichen. Da vermutlich jeweils zwei Impfungen notwendig seien, rechne man mit einem Zeitraum von acht bis neun Monaten. Klar sei aber auch, dass dies nur ein Plan sei, noch stünde kein Impfstoff zur Verfügung, sagte Bouffier.

Foto: Hessischer Landtag, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Unions-Länder wollen kein Böllerverbot an Silvester

Nächster Artikel

Viele Kliniken nutzen weiter Schlupflöcher zur Doppelabrechnung