Nachrichten

Heil: Arbeitgeber sollten Kurzarbeit aufstocken

Flughafenarbeiter, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) hat die Arbeitgeber zu einer Aufstockung des Kurzarbeitergeldes aufgerufen. „Ich appelliere an die Arbeitgeber, wo es geht, Kurzarbeit finanziell aufzustocken, zumal sie vom Staat die gesamten Sozialversicherungsbeiträge bekommen“, sagte Heil am Dienstag der RTL/n-tv-Redaktion. „Und wir müssen in Einzelfällen tatsächlich ergänzende Grundsicherung zahlen.“

Anzeige

Das habe man am Montag einfacher gemacht, nicht nur für Solo-Selbstständige, „sondern für alle, die jetzt darauf angewiesen sind“. Man müsse sich das vorstellen, „wie eine Art Kombi-Lohn“, so der SPD-Politiker. Wer nicht über die Runden komme, der habe das Recht, ergänzende Grundsicherung zu bekommen. „Dieser Staat lässt niemanden hängen in existentiellen Situationen. Das ist eine ganz wichtige Botschaft. Auch kleine Selbstständige, die jetzt nicht über die Runden kommen, ob diejenigen Beschäftigten, die jetzt auch Kurzarbeitslohn gehen, wir haben die Instrumente, dafür zu sorgen, die Existenzen zu sichern“, sagte Heil. Man kämpfe in dieser Situation um jeden Arbeitsplatz und darauf könne sich auch jeder verlassen.

Foto: Flughafenarbeiter, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Offizielle Kriminalitätsrate geht weiter zurück

Nächster Artikel

Union schließt Ausgangssperre für Ältere nicht aus

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.