Nachrichten

Hans fordert „unbequeme Entscheidungen“ zur Corona-Bekämpfung

Fahrgäste mit Mund-Nasen-Schutz, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Vor der Schaltkonferenz der Ministerpräsidenten mit Bundeskanzlerin Angela Merkel am Mittwoch hat Saarlands Regierungschef Tobias Hans (CDU) zu weitreichenden Entscheidungen aufgerufen, um die Corona-Pandemie einzudämmen. „Wir müssen jetzt handeln und das Ruder rumreißen, denn Corona verzeiht keine Nachlässigkeit“, sagte der CDU-Politiker den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Mittwochsausgaben). Er erwarte von der Ministerpräsidentenkonferenz „das klare Signal, den Kontrollverlust abzuwenden“, forderte Hans.

Anzeige

„Dazu braucht es bundesweit einheitliche Regeln und den Mut aus dem Frühjahr, auch unbequeme Entscheidungen zu treffen.“ Wenn es jetzt nicht gelinge, die Situation wieder in den Griff zu bekommen, „steuern wir sehenden Auges in die Überforderung der Systeme“.

Foto: Fahrgäste mit Mund-Nasen-Schutz, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Bericht: Linken-Spitze will Parteitag absagen

Nächster Artikel

Oberbürgermeister Krogmann positiv getestet

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.