Nachrichten

Habeck: Geimpfte können „mehr Möglichkeiten und Zugänge“ haben

Impfung, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Grünen-Chef Robert Habeck hat sich offen dafür gezeigt, Geimpften mehr Freiheiten zu geben als Nicht-Geimpften. „In dem Moment, wo allen Menschen ein Impfangebot gemacht worden ist, sieht Solidarität so aus: Man muss sich nicht impfen lassen, aber kann nicht damit rechnen, dass alle anderen auf ihre Freiheit verzichten, weil man sich nicht hat impfen lassen“, sagte Habeck den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagsausgaben).

Anzeige

„Die Konsequenz ist, dass Geimpfte beziehungsweise Genesene zukünftig unter Umständen mehr Möglichkeiten und Zugänge haben können, als Menschen, die sich gegen eine Impfung entschieden haben.“ Für diejenigen, die sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen lassen könnten, müsse es Ausnahmen geben. Zugleich forderte Habeck eine Beschleunigung der Impfkampagne. „Wir sind zu langsam geworden und müssen wieder mehr impfen“, sagte er.

„Um die Zahl der Geimpften weiter zu erhöhen, müssen noch ein paar gläserne Decken durchstoßen werden: Sprach- und Informationsbarrieren, etwa durch mobile Impfteams.“ Man müsse den Impfstoff mobiler machen. „Der Impfstoff muss zu den Leuten gebracht werden, statt die Leute zum Impfstoff.“

Foto: Impfung, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Schwesig fordert Strategie für Kinder-Impfungen

Nächster Artikel

Wetterdienst warnt vor schweren Gewittern im Süden und Osten

1 Kommentar

  1. W. Lorenzen-Pranger
    25. Juli 2021 um 20.34

    O.k., wenn auch Grünen wie Habeck die Verfassung egal ist, bleiben gerade Mal noch zwei Parteien übrig…