Nachrichten

Grünen-Chef fordert schärfere Kontrolle von Flugpassagieren

Sicherheitskontrolle am Flughafen, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Grünen-Chef Robert Habeck hat schärfere Kontrollen der Flugpassagiere für einen verbesserten Schutz des Luftverkehrs vor Terrorangriffen gefordert. "Es sollte alles getan werden, was rechtsstaatskonform vor Terroranschlägen schützt, an Land wie in der Luft. Die von der Bundesregierung geplante Änderung des Luftsicherheitsgesetzes ist daher sinnvoll. Sie reicht aber nicht aus", sagte Habeck der "Rheinischen Post" (Mittwoch).

Anzeige

"Beim Fliegen muss doch auch klar sein, wer an Bord geht. Daher muss die Bordkarte verpflichtend mit dem Reisenden und seinem Lichtbildausweis abgeglichen werden. Immer und unabhängig davon, mit welcher Fluggesellschaft man fliegt", sagte der Grünen-Chef. Eine entsprechende Initiative der Bundesländer sei daher unterstützenswert und müsse von der Bundesregierung aufgegriffen werden. Das Luftsicherheitsgesetz, das bisher nur eine verschärfte Überprüfung des Boden-und Flugpersonals zur Terrorabwehr vorsieht, müsse entsprechend ergänzt werden. Der Gesetzentwurf wird an diesem Mittwoch in erster Lesung im Bundestag beraten.

Foto: Sicherheitskontrolle am Flughafen, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Gesamtmetall-Präsident kritisiert fehlende Wettbewerbsfähigkeit von Firmen

Nächster Artikel

Leiharbeitnehmer und Befristete häufiger psychisch krank