Nachrichten

Grüne für Impfungen in Apotheken

Apotheke, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Grünen-Gesundheitsexperte Janosch Dahmen hat sich angesichts der aktuellen Corona-Lage für eine Ausweitung der Impfangebote ausgesprochen. Neben Aufklärung brauche man ein breitflächiges Impfangebot und solle zum Beispiel auch in Apotheken impfen, sagte er in der Sendung „RTL Direkt“.

Anzeige

Darüber hinaus hält er eine Impfpflicht im Gesundheitswesen für nötig. „Ich bin persönlich fest davon überzeugt, dass wir angesichts der dramatischen Zahlen unbedingt eine einrichtungsspezifische Impfpflicht im Gesundheitswesen brauchen“, so der Grünen-Politiker. Man müsse den Menschen im Gesundheitswesen danken, aber auch klarmachen: „Wenn man für andere Menschen Verantwortung trägt, ist es nicht allein eine individuelle Entscheidung, ob man geimpft ist oder nicht.“ An die Ungeimpften gerichtet sagte Dahmen: „Wir sind in einer dramatischen Situation, wo wir nicht mehr die Freiheit haben, zu sagen, dass eine individuelle Entscheidung über eine Impfung nicht auch andere Menschen mit beeinflusst.“

So könne es in Sachsen oder Bayern schon bald dazu kommen, dass es einem geimpften 25-jährigen Motorradfahrer, der einen Unfall hat, nicht mehr nütze, wenn er ins Krankenhaus kommt und feststellt, dass das Bett dort durch einen ungeimpften Menschen, der schwer an Corona erkrankt ist, belegt ist. Solche Situationen gelte es zu vermeiden.

Foto: Apotheke, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Netzagentur setzt Verfahren zur Nord-Stream-2-Zertifizierung aus

Nächster Artikel

Söder fordert Notzulassung für Covid-Medikamente und Totimpfstoffe

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.