Nachrichten

Flughäfen erwarten nach Spanien-Beschluss Andrang auf Testzentren

Kontrolle am Flughafen, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Nach der Einstufung von Spanien als Corona-Risikogebiet erwartet der Flughafenverband ADV einen starken Andrang bei den Testzentren an den deutschen Airports. „Die Testzentren werden stärker ausgelastet sein – auch an den Flughäfen“, sagte ADV-Hauptgeschäftsführer Ralph Beisel dem „Handelsblatt“ (Montagsausgabe). Beisel rief daher Reisende auf, sich nicht nur an den Airports, sondern auch bei ihrem Hausarzt oder Gesundheitsamt testen zu lassen.

Anzeige

Das sei – mit Ausnahme Bayerns – innerhalb von 72 Stunden nach der Rückkehr möglich. „Dadurch können Wartezeiten und Schlangen minimiert werden“, so Beisel. Die Bundesregierung hatte angesichts steigender Fallzahlen ihre bisher für einige spanische Gebiete geltende Reisewarnung auf das gesamte Festland sowie die Mittelmeerinseln Mallorca, Menorca, Ibiza und Formentera ausgedehnt. Alleine auf den Balearen befinden sich nach Angaben des Deutschen Reiseverbands (DRV) rund 30.000 deutsche Pauschaltouristen. Deutsche dürfen weiter Spanien-Urlaub machen. Allerdings: Bei der Rückreise müssen sie nun in Quarantäne und einen Corona-Test machen. Der ADV-Hauptgeschäftsführer wies darauf hin, dass die Organisation der Corona-Tests an den Flughäfen „den jeweiligen Gesundheitsbehörden vor Ort“ obliege. „Flughäfen sind Infrastruktureinrichtungen und keine Gesundheitszentren“, sagte er dem „Handelsblatt“.

Foto: Kontrolle am Flughafen, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Kartellamt untersucht möglichen Machtmissbrauch von Amazon

Nächster Artikel

Arbeitgeber weisen Forderung nach "Vier-Tage-Woche" zurück