Nachrichten

FDP-Chef will Kurswechsel bei Rentenpolitik

Alte und junge Frau sitzen am Strand, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – FDP-Chef Christian Lindner hat „insgesamt eine andere Rentenpolitik“ gefordert. „Sie muss für alle Generationen fair sein. Der Nachholfaktor hätte beispielsweise nicht abgeschafft werden sollen“, sagte er der „Rheinischen Post“.

Anzeige

Er sei gegen Rentenkürzungen. „Aber Rentenerhöhungen sollten sich über die Jahre an dem orientieren, was es an Gehaltssteigerungen gegeben hat.“ Zudem müsse die private Vorsorge über Aktiensparen gestärkt werden. „Unsere Idee: Wer ein Wertpapier fünf Jahre hält, darf es steuerfrei verkaufen“, sagte der FDP-Partei- und Fraktionsvorsitzende weiter.

Foto: Alte und junge Frau sitzen am Strand, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Über-65-Jährige: Bedarf an Unterstützung im Haushalt nimmt zu

Nächster Artikel

Bayerns Innenminister für Ausweitung des Schutzes von Parlamenten

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.