Nachrichten

EU-Staaten einigen sich auf teilweises Öl-Embargo

Raffinerie PCK in Schwedt, über dts Nachrichtenagentur

Brüssel (dts Nachrichtenagentur) – Die EU-Staaten haben sich auf ein teilweises Öl-Embargo gegen Russland geeinigt. Als Kompromiss sollen nun nur etwas mehr als zwei Drittel der bisherigen russischen Öl-Lieferungen von dem geplanten Einfuhrverbot in die EU betroffen sein, sagte Ratspräsident Charles Michel während des Gipfeltreffens in Brüssel.

Anzeige

Betreffend des seit Wochen diskutierten Öl-Embargos gab es bis zuletzt Streit unter den EU-Staaten.

Foto: Raffinerie PCK in Schwedt, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Arbeitsagentur wirbt für Zuwanderung

Nächster Artikel

Fahrgastverband Pro Bahn begrüßt geplante "Generalsanierung"