Nachrichten

EU-Kommissionschefin für Prüfung von allgemeiner Impfpflicht

Corona-Impfzentrum in den Niederlanden, über dts Nachrichtenagentur

Brüssel (dts Nachrichtenagentur) – EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hat sich für die Prüfung einer allgemeinen Corona-Impfpflicht in der Europäischen Union ausgesprochen. Man müsse darüber „nachdenken“, sagte sie am Mittwoch in Brüssel.

Anzeige

Hintergrund sei das Auftauchen der neuen Omikron-Variante des Coronavirus, aber auch die noch relativ hohe Zahl an Ungeimpften in der EU. In mehreren Mitgliedsländern der EU gibt es bereits Initiativen für eine allgemeine Corona-Impfpflicht. Als erstes EU-Land hatte Österreich eine solche Maßnahme angekündigt – sie soll ab Februar gelten. Details sind aber auch dort noch offen. Der designierte Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) strebt die Einführung einer solchen Impfpflicht in Deutschland zu Beginn des kommenden Jahres an.

Eine entsprechende Abstimmung im Bundestag soll dann aber unabhängig von der Fraktionsdisziplin stattfinden.

Foto: Corona-Impfzentrum in den Niederlanden, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

NRW-Ministerpräsident: MPK wird "umfangreiches Paket" beschließen

Nächster Artikel

Christian Streich würde nicht aus Kirche austreten