Nachrichten

Erstmals seit April konstant über 2.000 Neuinfektionen pro Tag

Corona-Testung, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Erstmals seit Ende April gibt es in Deutschland wieder konstant über 2.000 Corona-Neuinfektionen pro Tag. Das geht aus direkten Abfragen bei den 401 kreisfreien Städten und Landkreisen hervor, die seit Anfang März täglich von der dts Nachrichtenagentur ausgewertet werden. Demnach wurden am Donnerstag 2.690 Neuinfektionen registriert, der Durchschnittswert für die letzten sieben Tage stieg damit um 108 auf 2.034. Laut Schätzungen gibt es derzeit knapp 25.000 aktiv Infizierte in Deutschland, der Anteil an Intensivpatienten bleibt aber mit rund 1,5 Prozent vergleichsweise gering.

Anzeige

Im Mai und Juni lag der entsprechende Wert bei fast zehn Prozent. Die Sterberate stieg in den letzten Tagen deutlich an, von einem Tief von 0,2 Prozent Anfang September auf nunmehr 0,7 Prozent. Im Mai und Juni starben aber im Verhältnis der Neuinfektionen im Zeitraum von jeweils 14 bis 21 Tagen zuvor noch fünf bis sechs Prozent.

Foto: Corona-Testung, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Umfrage: Jeder zweite Student hat Probleme mit dem Corona-Studium

Nächster Artikel

US-Börsen im Plus - Öl-Aktien unter Druck

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.