Nachrichten

Ein Toter bei Güterzugunfall auf Rheintalstrecke

Schiene, über dts Nachrichtenagentur

Freiburg im Breisgau (dts Nachrichtenagentur) – Bei einem Güterzugunfall auf der Rheintalstrecke in Baden-Württemberg ist am Donnerstag der Lokführer ums Leben gekommen. Zehn weitere Menschen wurden verletzt. Gegen 20 Uhr war südlich der Gemeinde Auggen bei Freiburg ein Zug der sogenannten „Rollenden Landstraße“ auf ein tonnenschweres Betonteil geprallt und aus den Schienen gesprungen.

Anzeige

Der Güterzug transportiert neben Lastwagen auch deren Fahrer in einem Personenwagen in Richtung Italien. Am Unglücksort werden derzeit eine Brücke abgerissen und eine neue Brücke über die Gleise gebaut. Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei waren mit einem Großaufgebot vor Ort. Der Bereich um den Unfallort wurde weiträumig abgesperrt. Auch der Zugverkehr auf der Rheintalstrecke wurde zwischen Freiburg und Basel eingestellt.

Foto: Schiene, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Über eine Million Corona-Nachweise weltweit

Nächster Artikel

US-Börsen freundlich - Einigung im Ölstreit macht Hoffnung