Nachrichten

DWD warnt vor schweren Gewittern im Nord- und Südosten Deutschlands

Wolken und Sonne kurz vor Unwetter, über dts Nachrichtenagentur

Offenbach (dts Nachrichtenagentur) – Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt vor teils schweren Gewittern im Nordosten und Südosten Deutschlands. Betroffen seien Teile der Bundesländer Mecklenburg-Vorpommern und Bayern, teilte der DWD am Donnerstagnachmittag mit. Möglich seien Überflutungen von Kellern und Straßen, örtlich Blitzschäden sowie durch Hagelschlag Schäden an Gebäuden, Autos und landwirtschaftlichen Kulturen.

Anzeige

Die aktuellen Warnungen gelten zunächst bis in die Nacht zum Freitag. In feucht-warmer Luft bildeten sich immer wieder Gewitter, die sich nur sehr langsam verlagerten. Dadurch steige die Gefahr von Überschwemmungen.

Foto: Wolken und Sonne kurz vor Unwetter, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

EMA erlaubt Remdesivir als Corona-Medizin

Nächster Artikel

Gütersloher Bürgermeister will mehr Unterstützung von Merkel