Nachrichten

Deutsche-Bank-Chef: EZB unter Draghis Führung hat Respekt verdient

EZB, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Deutsche-Bank-Chef Christian Sewing hat sich in die Diskussion um die Verleihung des Bundesverdienstkreuzes an den ehemaligen EZB-Chef Mario Draghi eingeschaltet. Die Europäische Zentralbank habe in den Jahren nach der Euro-Krise die richtigen Maßnahmen ergriffen, sagte Sewing der RTL/n-tv-Redaktion. „Da kann man nur Respekt zollen“, so Sewing.

Anzeige

„Die Rettung des Euro war enorm wichtig“ – gerade für eine Exportnation wie Deutschland. Der langjährige EZB-Chef wird am Freitag von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Das wird angesichts der Auswirkungen der Niedrigzinsen auf Sparguthaben von einigen Politikern kritisiert. „Man sollte nie die Leistung der EZB nach der Euro-Krise vergessen“, sagte Sewing. Jetzt müsse man allerdings die langfristigen Auswirkungen der Negativzinspolitik im Auge behalten. „Vergessen Sie, was das für Banken bedeutet“, so Sewing. „Wir müssen unser Geschäftsmodell ändern. Das haben wir getan“, ergänzte er. „Aber langfristig sind Negativzinsen eine Belastung für die Gesellschaft.“

Foto: EZB, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Spahn und Heil verhandeln über Lösung im Grundrenten-Streit

Nächster Artikel

Zahl der Erwerbstätigen im Dezember gestiegen

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.