Nachrichten

Dehoga kritisiert Pläne für 2G-Plus in Gastronomie

2G und Maskenpflicht in der Gastronomie, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) reagiert mit Entsetzen auf Pläne von Bund und Ländern, in der Gastronomie bundesweit die Regel 2G-Plus einzuführen. „Flächendeckend 2G-Plus wäre eine Katastrophe für Kneipen und Restaurants“, sagte die Hauptgeschäftsführerin des Verbandes, Ingrid Hartges, der „Bild“ (Freitagausgabe).

Anzeige

Hartges warnte, Wirte dürften nicht die Leidtragenden sein, wenn die Regierung „offenbar Anreize für die dritte Impfung“ schaffen wolle. Statt dessen müssten Bund und Länder die Impf- und Testkapazitäten sofort ausbauen, „damit diese zermürbende Situation schnellstmöglich beendet wird“, sagte die Gastronomin der „Bild“.

Foto: 2G und Maskenpflicht in der Gastronomie, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

US-Börsen lassen nach - Zinsangst nimmt zu

Nächster Artikel

Kindermediziner hält allgemeine Impfpflicht für vermeidbar

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.