Nachrichten

DAX wieder mit kräftigem Corona-Kurssturz – Wochenbilanz moderater

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Zum Wochenausklang hat der DAX den laufenden Corona-Crash auf Raten fortgesetzt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 11.541,87 Punkten berechnet, ein kräftiger Abschlag in Höhe von 3,37 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Da es Mitte der Woche eine Erholungsphase gegeben hatte, beträgt das Minus auf Wochensicht aber „nur“ 2,9 Prozent.

Anzeige

Seit dem Bekanntwerden der Fälle in Italien Mitte Februar hat der DAX aber mittlerweile fast 17 Prozent verloren. Auch am Freitag waren wieder so gut wie alle Werte im roten Bereich, allen voran RWE, Linde, MTU und Infineon, die allesamt bis kurz vor Handelsende über fünf Prozent nachgaben. Für überraschende Kursgewinne sorgte die Lufthansa-Aktie, die sich nach zunächst kräftigen Kursverlusten bis kurz vor Handelsende sogar leicht ins Plus rettete, nachdem das Unternehmen angekündigt hatte, das Flugangebot wegen der Corona-Krise zu halbieren. Auch die Continental-Aktie, die am Vortag besonders stark verloren hatte, war am Ende des Tages wieder im Plus. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagnachmittag stärker. Ein Euro kostete 1,1323 US-Dollar (+0,83 Prozent).

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Verkehrsministerium lockert Sonntagsfahrverbot für Lkw

Nächster Artikel

EU-Parlament geht gegen Tschechiens Premierminister vor