Nachrichten

DAX verringert Verluste – Lufthansa schwach

Händler an einer Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Börse in Frankfurt hat auch am Montagmittag Kursverluste verzeichnet, sich im Vergleich zum Handelsstart aber etwas erholt: Gegen 12:35 Uhr wurde der DAX mit rund 11.810 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Minus von 1,2 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag. An der Spitze der Kursliste stehen die Wertpapiere von Wirecard, Continental und Vonovia entgegen dem Trend im Plus.

Anzeige

Die größten Abschläge gibt es bei den Anteilsscheinen der Deutschen Lufthansa, der Deutschen Post und von Siemens. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Montagmittag etwas stärker. Ein Euro kostete 1,1257 US-Dollar (+0,13 Prozent). Der Goldpreis ließ deutlich nach, am Mittag wurden für eine Feinunze 1.711,89 US-Dollar gezahlt (-1,08 Prozent). Das entspricht einem Preis von 48,89 Euro pro Gramm.

Foto: Händler an einer Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Offiziell: Verfassungsschutz beobachtet Brandenburger AfD

Nächster Artikel

US-Kampfjet über Nordsee abgestürzt