Nachrichten

DAX startet im Minus – Anleger warten auf US-Arbeitsmarktdaten

Händler an einer Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Der DAX ist am Freitag mit einem Minus in den letzten Handelstag der Woche gestartet. Gegen 9:30 Uhr wurde der Index mit rund 15.220 Punkten berechnet und damit 0,2 Prozent unter Vortagesschluss.

Anzeige

Am Nachmittag werden die neuen US-Arbeitsmarktdaten erwartet. Die Anleger hoffen auf eine positive Entwicklung. An der Spitze der Kursliste standen am Morgen die Papiere von Daimler, Continental und Covestro, gegen den Trend im Plus. Die Aktien von Hellofresh, Sartorius und Siemens Energy bildeten zu Handelsstart die Schlusslichter der Liste. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagmorgen etwas schwächer. Ein Euro kostete 1,1547 US-Dollar (-0,1 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8660 Euro zu haben. Der Goldpreis stieg leicht an, am Morgen wurden für eine Feinunze 1.756 US-Dollar gezahlt (+0,1 Prozent). Das entspricht einem Preis von 48,89 Euro pro Gramm.

Foto: Händler an einer Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Richterbund fordert von Ampel "Digitalpakt für den Rechtsstaat"

Nächster Artikel

Corona-Impftempo wieder auf Stand Anfang Februar

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.