Nachrichten

DAX startet freundlich – US-Arbeitsmarktdaten im Blick

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Der DAX ist am Freitag freundlich in den letzten Handelstag der Woche gestartet. Gegen 9:30 Uhr wurde der Index mit rund 15.340 Punkten berechnet und damit 0,5 Prozent über Vortagesschluss.

Anzeige

Der Nikkei-Index hatte zuletzt ebenfalls zugelegt und mit einem Stand von 28.029,57 Punkten geschlossen (+1,0 Prozent). Anleger schauen am Mittag auf die neuen US-Arbeitsmarktdaten. Im Oktober waren 531.000 neue Stellen geschaffen worden, Volkswirte erwarten nun 546.000. Wenn es deutlich mehr sein sollten wäre das eigentlich erfreulich für den Arbeitsmarkt, Investoren dürften sich in diesem Fall aber dann vor allem vor früher steigenden Zinsen fürchten. Das wiederum könnte auch Auswirkungen auf die Wechselkurse haben.

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagmorgen zunächst einmal etwas schwächer. Ein Euro kostete 1,1295 US-Dollar (-0,1 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8853 Euro zu haben. Der Ölpreis stieg unterdessen nach dem Preisverfall der letzten Tage wieder stark an: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Freitagmorgen gegen 9 Uhr deutscher Zeit 71,29 US-Dollar, das waren 2,3 Prozent mehr als am Donnerstag.

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Knapp 300.000 Euro Überschuss pro Arztpraxis

Nächster Artikel

Corona-Erstimpfungen gehen weiter zurück