Nachrichten

DAX startet freundlich – Allianz-Zahlen überraschen kaum

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Der DAX ist am letzten Tag der Woche freundlich in den Handel gestartet. Gegen 9:30 Uhr wurde der Index mit rund 13.915 Punkten berechnet und damit 0,2 Prozent über Vortagesschluss.

Anzeige

Die Allianz-Aktie war dabei im durchschnittlichen Mittelfeld, die am Morgen vorgelegten Zahlen überraschten die Anleger kaum noch. Der Gesamtumsatz sank demnach im Jahr 2020 um 1,3 Prozent auf 140 Milliarden Euro, das Operative Ergebnis lag 2020 bei 10,8 Milliarden Euro. Darin seien negative Covid-19-Effekte in Höhe von 1,3 Milliarden Euro enthalten, so Europas größter Versicherungskonzern. Die Dividende soll gegenüber dem Vorjahr unverändert bei 9,60 Euro je Aktie bleiben.

Der Nikkei-Index hatte zuletzt nachgelassen und mit einem Stand von 30.017,92 Punkten geschlossen (-0,72 Prozent). Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagmorgen etwas stärker. Ein Euro kostete 1,2115 US-Dollar (+0,2 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8254 Euro zu haben. Der Ölpreis sank unterdessen deutlich: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Freitagmorgen gegen 9 Uhr deutscher Zeit 63,02 US-Dollar, das waren 91 Cent oder 1,42 Prozent weniger als am Schluss des vorherigen Handelstags.

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

SPD macht zum Hanau-Jahrestag die AfD mitverantwortlich

Nächster Artikel

Spahn: 1. April als Impfstart in Arztpraxen nicht sicher