Nachrichten

DAX setzt Krisenkurs fort – MTU und Deutsche Börse stürzen ab

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Börse in Frankfurt hat am Mittwochmittag erneut starke Kursverluste verzeichnet. Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 8.490 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Minus von 5,0 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag.

Anzeige

Die Corona-Krise setzt den Anlegern weiter deutlich zu. An der Spitze der Kursliste stehen die Papiere von Beiersdorf und Henkel entgegen dem Trend im Plus. Die Aktien von MTU Aero Engines stehen mit fast 20 Prozent im Minus am Ende der Liste, hinter der Deutschen Börse mit knapp 13 Prozent Verlust. Der Nikkei-Index hatte zuletzt nachgelassen und mit einem Stand von 16.726,55 Punkten geschlossen (-1,68 Prozent). Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochmittag schwächer. Ein Euro kostete 1,0974 US-Dollar (-0,38 Prozent). Der Goldpreis war stark im Rückwärtsgang, am Mittag wurden für eine Feinunze 1.497,89 US-Dollar gezahlt (-2,36 Prozent). Das entspricht einem Preis von 43,88 Euro pro Gramm.

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Ostbeauftragter regt Sondersubventionen für neue Länder an

Nächster Artikel

NRW schließt Ausgangssperren nicht aus

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.