Nachrichten

DAX sackt am Mittag ins Minus – 200-Tage-Linie rückt in Ferne

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Der DAX ist am Freitagmittag nach einem sehr freundlichen Start ins Minus gesackt und hat sich dann auf Vortagesniveau stabilisiert. Gegen 12:30 Uhr wurde der Index mit rund 15.265 Punkten berechnet und damit praktisch auf Vortagesschluss.

Anzeige

Investoren schauen am Freitag auch auf die sogenannte 200-Tage-Linie, die selbst von Kritikern der technischen Analyse beachtet wird. Die verläuft aktuell knapp über 15.400 Punkten und schien am Morgen noch in greifbarer Nähe. Sollte der Index den Sprung über diese Hürde schaffen, könnte dies neue Kaufsignale auslösen, aktuell sieht es aber nicht danach aus. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagnachmittag etwas stärker.

Ein Euro kostete 1,1312 US-Dollar (+0,1 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8840 Euro zu haben. Der Goldpreis stieg leicht an, am Nachmittag wurden für eine Feinunze 1.772 US-Dollar gezahlt (+0,2 Prozent). Das entspricht einem Preis von 50,36 Euro pro Gramm.

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Karl Nehammer wird Österreichs Bundeskanzler

Nächster Artikel

Studie: Klimaziele mit Koalitionsvertrag nicht erreichbar