Nachrichten

DAX legt zu – Konjunkturdaten machen Mut

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Zum Wochenausklang hat der DAX zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 13.993,23 Punkten berechnet, 0,77 Prozent höher als bei Vortagesschluss.

Anzeige

Marktbeobachter sehen gute Konjunkturdaten und die durchgehend lockere Geldpolitik der Notenbanken als Beweggrund für die bessere Kauflaune. Aktien von Infineon waren mit einem Preisaufschlag in Höhe von vier Prozent kurz vor Handelsende an der Spitze der DAX-Kursliste, gefolgt von der Deutschen Bank und Heidelbergcement. Die deutlichsten Abschläge gab es bei Beiersdorf, gefolgt von SAP und Fresenius Medical Care. Bei VW sorgte der Engpass bei Computerchips und juristischer Ärger mit einem Zulieferer für Schlagzeilen.

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagnachmittag stärker. Ein Euro kostete 1,2139 US-Dollar (+0,4 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8238 Euro zu haben.

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Biden mahnt zur Vorsicht gegenüber Russland

Nächster Artikel

Bericht: Bund plant Gratis-Schnelltests ab 1. März

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.