Nachrichten

DAX legt in Rekordjagd Pause ein

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Zum Wochenstart hat der DAX ein Verschnaufpause eingelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 16.046,52 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,05 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag.

Anzeige

Das am Freitag aufgestellte Allzeithoch von 16.084,90 Punkten wie der Schlusskursrekord von 16.054,36 Punkten wurden nicht geknackt. Europaweit liefen aber Aktien von Chemie- sowie Öl- und Gaskonzernen besonders gut. Auch im DAX setzten sich Papiere von Siemens Energy mit einem Plus von fast fünf Prozent kurz vor Handelsende an die Spitze der Kursliste. Steigende Ölpreise dürften dafür mitverantwortlich sein, ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Montagnachmittag 83,40 US-Dollar und damit wieder 0,8 Prozent mehr als am Freitag.

Als Grund wurden Hoffnungen über ein baldiges Pandemie-Ende und eine weiter anziehende Nachfrage genannt, wobei die neue Pfizer-Pille gegen Corona helfen könnte. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Montagnachmittag etwas stärker. Ein Euro kostete 1,1587 US-Dollar (+0,2 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8630 Euro zu haben.

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Bei Flut zerstörte Bahnstrecke Remagen-Ahrweiler wiedereröffnet

Nächster Artikel

Wirtschaftsweise: Konjunkturprognose für 2021 gesenkt - 2022 höher

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.