Nachrichten

DAX legt am Mittag zu – Gold schwächer

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Börse in Frankfurt hat am Mittwochmittag Kursgewinne verzeichnet: Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12.905 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Plus von 0,2 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag. An der Spitze der Kursliste stehen die Papiere von Wirecard, der Münchener Rück und der Deutschen Börse.

Anzeige

Die Aktien von RWE sind mit kräftigen Abschlägen gegenwärtig das Schlusslicht der Liste. Das Unternehmen hatte sich zuvor über eine Kapitalerhöhung rund zwei Milliarden Euro besorgt. Das frische Geld soll Unternehmensangaben zufolge unter anderem in den „zusätzlichen, kurzfristigen Ausbau des Portfolios an Erneuerbare Energien“ investiert werden. Der Nikkei-Index hatte zuletzt zugelegt und mit einem Stand von 23.110,61 Punkten geschlossen (+0,31 Prozent). Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochmittag kaum verändert. Ein Euro kostete 1,1939 US-Dollar (+0,06 Prozent). Der Goldpreis zeigte sich schwächer, am Mittag wurden für eine Feinunze 1.987,75 US-Dollar gezahlt (-0,64 Prozent). Das entspricht einem Preis von 53,53 Euro pro Gramm.

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Debatte um Konsequenzen wegen öffentlich-rechtlichem Satirebeitrag

Nächster Artikel

Guttenbergs Doktorvater lobt seinen Schützling