Nachrichten

DAX lässt nach – US-Inflation im Blick

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Nach dem Allzeithoch vom Vortag hat der DAX am Mittwochmittag nachgelassen. Gegen 12:30 Uhr wurde der Index mit rund 16.015 Punkten berechnet und damit 0,2 Prozent unter Vortagesschluss.

Anzeige

Der Blick war am Mittwoch stärker nach Übersee gerichtet. Das Gericht der Europäischen Union (EuG) bestätigte eine Wettbewerbsstrafe der EU-Kommission gegen Google in Höhe von 2,42 Milliarden Euro. Google soll seinen eigenen Shopping-Vergleichsdienst gegenüber konkurrierenden Diensten bevorzugt haben. Gegen das Urteil kann aber noch Einspruch beim Europäischen Gerichtshof (EuGH) eingelegt werden, die Aktie gab im europäischen Handel nur etwa ein halbes Prozent nach.

Mit Spannung werden die neuen Inflationsdaten aus den USA erwartet, die um 14:30 Uhr veröffentlicht werden. Im letzten Monat betrug die Teuerungsrate in Übersee stattliche 5,4 Prozent und Experten rechnen mit einem Anstieg um bis zu einen halben Prozentpunkt. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochnachmittag schwächer. Ein Euro kostete 1,1555 US-Dollar (-0,3 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8654 Euro zu haben.

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Studie: Studierte Mütter engagieren sich öfter in Schule der Kinder

Nächster Artikel

EU kauft Impfstoff bei Valneva - Achter Vertrag dieser Art

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.