Nachrichten

DAX lässt nach – Trump-Infektion verunsichert Anleger

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Zum Wochenausklang hat der DAX nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.689,04 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,33 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Marktbeobachtern zufolge verunsichert die Corona-Infektion von US-Präsident Donald Trump und die ungewissen Folgen daraus die Anleger massiv.

Anzeige

Die Energieversorger-Aktien von Eon und RWE waren kurz vor Handelsende mit Kursgewinnen von über einem Prozent an der Spitze der Kursliste zu finden, gemeinsam mit den Anteilsscheinen von Covestro. Am Ende der Liste rangierten die Werte von Bayer mit Kursverlusten von über drei Prozent, hinter den Papieren von MTU Aero Engines und Volkswagen. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagnachmittag schwächer. Ein Euro kostete 1,1718 US-Dollar (-0,24 Prozent).

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Wagenknecht: Hatte Außenseiterrolle in der DDR

Nächster Artikel

Teile von Niederlande und Großbritannien zu Risikogebieten erklärt

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.