Nachrichten

DAX lässt nach – MTU schwach

Händler an einer Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Am Donnerstag hat der DAX nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.874,97 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,43 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Marktbeobachtern zufolge sehen die Anleger die zunehmenden Spannungen zwischen China und den USA mit Sorge.

Anzeige

Die Spitze der Kursliste bildeten kurz vor Handelsschluss mit Gewinnen von über einem Prozent die Aktien von Eon, gefolgt von RWE und Henkel. Die hochvolatilen Aktien von Wirecard standen kurz vor Handelsschluss mit Kursverlusten von über sieben Prozent am Ende der Liste, von den restlichen Werten schnitt MTU Aero Engines mit über zwei Prozent im Minus am schwächsten ab, hinter den Papieren von Infineon und Vonovia. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Donnerstagnachmittag etwas stärker. Ein Euro kostete 1,1425 US-Dollar (+0,11 Prozent).

Foto: Händler an einer Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Glasfaser Nordwest: Baustart von Glasfaseranschlüssen

Nächster Artikel

Anwalt von Deniz Yücel will Urteil anfechten