Nachrichten

DAX lässt nach – Euro schwächer

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Der DAX hat am Montag nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 13.291,16 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,33 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag.

Anzeige

Mit Kursgewinnen von über zwei Prozent standen kurz vor Handelsschluss die Aktien von Deutsche Wohnen an der Spitze der Kursliste, gefolgt von den Delivery-Hero- und Vonovia-Aktien. Die Anteilsscheine von Volkswagen rangierten zu diesem Zeitpunkt mit Kursverlusten von über zwei Prozent am Ende der Kursliste, hinter den Werten von Mtu und Bayer. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Montagnachmittag etwas schwächer. Ein Euro kostete 1,1946 US-Dollar (-0,18 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8371 Euro zu haben.

Der Goldpreis zeigte sich schwächer, am Nachmittag wurden für eine Feinunze 1.777,68 US-Dollar gezahlt (-0,55 Prozent). Das entspricht einem Preis von 47,84 Euro pro Gramm. Der Ölpreis sank unterdessen deutlich: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Montagnachmittag gegen 17 Uhr deutscher Zeit 47,62 US-Dollar, das waren 56 Cent oder 1,16 Prozent weniger als am Schluss des vorherigen Handelstags.

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Kuban: Jusos sollen Solidarisierung mit Fatah zurücknehmen

Nächster Artikel

Extremismus-Experte Funke: Meuthen will Partei spalten