Nachrichten

DAX lässt nach – Deutsche Post hinten

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Am Mittwoch hat der DAX nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 15.209,15 Punkten berechnet, 0,17 Prozent niedriger im Vergleich zum Vortagesschluss.

Anzeige

Marktbeobachtern zufolge halten die Anleger sich angesichts der geplanten Ausgangssperren etwas zurück, behalten aber ihre positive Grundstimmung. An der Spitze der Kursliste rangierten kurz vor Handelsende die Werte von Deutsche Wohnen mit über zwei Prozent im Plus, hinter den Papieren von Siemens Energy und der Deutschen Bank. Die Aktien von der Deutschen Post rangierten über zwei Prozent im Minus am Ende der Kursliste hinter den Aktien von Eon und Fresenius. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochnachmittag etwas stärker.

Ein Euro kostete 1,1971 US-Dollar (+0,2 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8354 Euro zu haben.

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Kritik von Linken und Grünen an Bundesnotbremse

Nächster Artikel

Lottozahlen vom Mittwoch (14.04.2021)