Nachrichten

DAX im Minus – Fresenius-Aktie lässt deutlich nach

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Am Donnerstag hat der DAX nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 11.065,93 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 1,41 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Dabei waren fast alle DAX-Werte im roten Bereich.

Anzeige

An der Spitze der Kursliste standen kurz vor Handelsschluss die Aktien der Deutschen Lufthansa mit Kursgewinnen von über zwei Prozent im Plus, gefolgt von den Wertpapieren von Eon und von RWE. Die Deutsche Lufthansa hatte in der Nacht zum Donnerstag in einer Pflichtmitteilung bestätigt, dass das Management aktuell „fortgeschrittene Gespräche“ zur konkreten Ausgestaltung eines Stabilisierungspakets führe. Es sieht Geldspritzen im Umfang von bis zu neun Milliarden Euro vor – davon drei Milliarden als Darlehen über die staatliche Förderbank KfW. Die Anteilsscheine von Fresenius standen kurz vor Handelsschluss mit deutlichen Kursverlusten von über drei Prozent am Ende der Liste, gefolgt von den Papieren von SAP, die allerdings Ex-Dividende gehandelt wurden, und von Bayer. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Donnerstagnachmittag schwächer. Ein Euro kostete 1,0952 US-Dollar (-0,23 Prozent).

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Gewerkschaft UFO will Beschäftigungssicherung bei Lufthansa

Nächster Artikel

Umfrage: Mehrheit besorgt um Wirtschaft wegen Coronakrise

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.