Nachrichten

DAX freundlich – Omikron-Angst schwindet

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Zum Wochenstart hat der DAX deutlich zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 15.380,79 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 1,39 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag.

Anzeige

Bereits am Morgen war der DAX freundlich in den Handel gestartet, richtig Auftrieb gab es dann aber erst mit Start des US-Börsenhandels, wo die Käufer ebenfalls in der Überzahl waren. An die neue Corona-Variante Omikron haben sich die Investoren offenbar schon gewöhnt und immer mehr Stimmen sind zu vernehmen, dass die Krankheitsverläufe offenbar nicht schlimmer sein sollen als bisher. Dieser Optimismus zeigt sich auch in einem stark ansteigenden Ölpreis: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Montagnachmittag gegen 17 Uhr deutscher Zeit 71,82 US-Dollar, das waren 2,8 Prozent mehr als bei Freitagsschluss. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Montagnachmittag schwächer.

Ein Euro kostete 1,1275 US-Dollar (-0,3 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8869 Euro zu haben.

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Deutsche Meister im Handwerk: Vier Sieger kommen aus Oldenburg

Nächster Artikel

Wieder mehrere Demos gegen Corona-Verordnung in Sachsen