Nachrichten

DAX freundlich – Energieversorger profitieren von Kohle-Ausstieg

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Zum Wochenausklang hat sich der DAX freundlich gezeigt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 13.526,13 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,72 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Die Energieversorgeraktien RWE und Eon waren mit Zugewinnen von über zwei Prozent an der Spitze der Kursliste.

Anzeige

Schon am Vortag hatte die Aussicht auf eine Milliardenentschädigung im Zuge des Ausstiegs aus der Kohleverstromung die Titel angetrieben, nun setzten positive Analystenkommentare nach. RWE ist damit auf den höchsten Stand seit sieben Jahren. Aktien von Wirecard, die am Vortag kräftig zugelegt hatten, waren am Freitag erneut Spielball verschiedener Investorenlager und schwankten im Handelsverlauf um über sieben Prozent, wobei bis kurz vor Handelsende ein Minus von etwa 0,7 Prozent übrig blieb. Noch dahinter waren zu diesem Zeitpunkt nur Adidas und die Deutsche Post. Der "Spiegel" hatte am Mittag berichtet, dass bei der Bundesnetzagentur im vergangenen Jahr 18.209 schriftliche Beschwerden über die Post eingingen. Das seien rund ein Drittel mehr als 2018. Im Vergleich zu 2017 habe sich die Zahl der Beschwerden verdreifacht. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagnachmittag schwächer. Ein Euro kostete 1,1092 US-Dollar (-0,41 Prozent).

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Mit Seehofer hat niemand über Kabinettsumbildung gesprochen

Nächster Artikel

Erste EVP-Politiker stützen Orbán

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.