Nachrichten

DAX erneut quasi unverändert – Inflationssorgen lähmen

Händler an einer Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Am Mittwoch hat der DAX erneut quasi keine Kursänderungen verzeichnet. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 15.788,98 Punkten berechnet, unverändert im Vergleich zum Vortagesschluss.

Anzeige

Marktbeobachtern zufolge lähmen große Ungewissheiten zur US-Inflation weiter die Märkte. An der Spitze der Kursliste standen kurz vor Handelsschluss die Werte von Fresenius, die über zwei Prozent zulegten, direkt vor den Aktien von Infineon und Continental. Die deutlichsten Kursverluste verzeichneten die Papiere von Siemens Energy, die über ein Prozent nachließen, direkt hinter denen von der Deutschen Börse und RWE. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochnachmittag stärker. Ein Euro kostete 1,1823 US-Dollar (+0,4 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8458 Euro zu haben.

Foto: Händler an einer Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

ZDH: Handwerk sieht Trendwende auf Ausbildungsmarkt

Nächster Artikel

Linken-Chefin drängt Lindner zur Intervention in Thüringen

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.