Nachrichten

DAX dreht vor Inflationsdaten ins Minus

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Börse in Frankfurt hat am Donnerstagmittag Kursverluste verzeichnet. Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 15.305 Punkten berechnet.

Anzeige

Dies entspricht einem Minus von 0,4 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag. Am Nachmittag werden vorläufige Inflationsdaten für den Monat September erwartet. An der Spitze der Kursliste stehen die Wertpapiere von Sartorius, Puma und Merck. Am Ende rangieren die Anteilsscheine von RWE, Eon und der Deutschen Post.

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Donnerstagmittag etwas schwächer. Ein Euro kostete 1,1586 US-Dollar (-0,1 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8631 Euro zu haben.

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Sarkozy wegen überhöhter Wahlkampfkosten schuldig gesprochen

Nächster Artikel

Motschmann enttäuscht über geringen Frauenanteil in Unionsfraktion

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.