Nachrichten

DAX dreht am Mittag wieder ins Minus – Euphorie verflogen

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Börse in Frankfurt ist am Mittwochmittag nach anfänglichen Gewinnen wieder ins Minus gedreht. Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 9.640 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Minus von 0,6 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag.

Anzeige

Die anfängliche Euphorie der Anleger ist offenbar bereits wieder verflogen. Der Ifo-Geschäftsklimaindex brach unterdessen noch etwas stärker ein als vorherige Zahlen in der vergangenen Woche suggeriert hatten. An der Spitze der Kursliste stehen die Papiere von Eon, Infineon und Adidas entgegen dem Trend im Plus. Die Aktien der Deutschen Lufthansa, von BASF und von Linde stehen im Moment am Ende der Liste. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochmittag fast unverändert. Ein Euro kostete 1,0810 US-Dollar (-0,01 Prozent). Der Goldpreis ließ deutlich nach, am Mittag wurden für eine Feinunze 1.614,68 US-Dollar gezahlt (-1,08 Prozent). Das entspricht einem Preis von 48,02 Euro pro Gramm.

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Lambrecht lehnt Zahlungsschutz für Mieter über staatlichen Fonds ab

Nächster Artikel

Historiker sieht Coronakrise als Zäsur

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.