Nachrichten

DAX dreht am Mittag ins Minus – Continental verliert stark

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Börse in Frankfurt hat am Dienstagmittag Kursverluste verzeichnet. Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12.935 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Minus von 0,8 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag.

Anzeige

Marktbeobachtern zufolge fürchten die Anleger weiterhin negative wirtschaftliche Folgen der Coronavirus-Epidemie, die sich immer weiter ausbreitet. In Europa ist vor allem Italien schwer betroffen. An der Spitze der Kursliste stehen gegenwärtig die Papiere von Vonovia, Infineon und Merck. Die Aktien von Continental, der Deutschen Bank und von Wirecard bilden die Schlusslichter der Liste. Der Nikkei-Index hatte zuletzt stark nachgelassen und mit einem Stand von 22.605,41 Punkten geschlossen (-3,34 Prozent). Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Dienstagmittag etwas schwächer. Ein Euro kostete 1,0838 US-Dollar (-0,13 Prozent).

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Bahnausbau: Absagen zum Festakt

Nächster Artikel

"Bild": Merz lehnte am Montag Kabinettsposten ab