Nachrichten

DAX bleibt im Aufwärtstrend – Pandemie-Optimismus macht sich breit

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Am Dienstag hat der DAX seinen positiven Jahresstart fortgesetzt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 16.152,61 Punkten berechnet, 0,82 Prozent stärker als am Montag.

Anzeige

Dabei gehen ganz offensichtlich viele Anleger nun davon aus, dass die Pandemie bald zu Ende ist. Denn Reise- und Freizeitkonzerne, die besonders in den letzten zwei Jahren gelitten hatten, gehörten europaweit zu den größten Kursgewinnern, gefolgt von Banken, Autokonzernen und den Energieriesen. Abschläge gab es dagegen ausgerechnet bei Aktiengesellschaften im Gesundheitsbereich. Der Gaspreis legte am Dienstag wieder zu: Eine Megawattstunde (MWh) zur Lieferung im Februar kostete 87 Euro und damit wieder zehn Prozent mehr als am Montag.

Auch der Ölpreis stieg, wenn auch nicht ganz so deutlich: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Dienstagnachmittag gegen 17 Uhr deutscher Zeit 79,70 US-Dollar, das waren 72 Cent oder 0,9 Prozent mehr als am Schluss des vorherigen Handelstags. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Dienstagnachmittag Ein Euro kostete 1,1292 US-Dollar (-0,0 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8856 Euro zu haben.

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Debatte um Schulen nimmt Fahrt auf

Nächster Artikel

Kreise: Union wird Steinmeier unterstützen

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.