Nachrichten

Coronavirus-Krise: EZB bereitet „Maßnahmen“ vor

EZB, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Europäische Zentralbank (EZB) bereitet sich auf mögliche Folgen der Coronavirus-Krise vor. „Wir sind bereit, bei Bedarf geeignete und gezielte Maßnahmen zu ergreifen, die den zugrunde liegenden Risiken angemessen sind“, hieß es in einer Mitteilung vom späten Montagabend. Der Ausbruch des Coronavirus sei „eine sich schnell entwickelnde Situation, die Risiken für die wirtschaftlichen Aussichten und das Funktionieren der Finanzmärkte mit sich bringt“.

Anzeige

Die EZB verfolge die Entwicklungen und ihre Auswirkungen auf die Wirtschaft, die mittelfristige Inflation und die Umsetzung der Geldpolitik genau. Nach eigener Zählung der dts Nachrichtenagentur gab es bis Montagabend in Deutschland 178 offiziell bestätigte Fälle, 43 mehr als am Vortag. Auch in anderen europäischen Ländern steigt die Zahl der Infizierten.

Foto: EZB, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

US-Börsen legen stark zu - Dollar im Aufwind

Nächster Artikel

Flüchtlingskrise: Städtetag will rasche Gespräche zwischen EU und der Türkei