Nachrichten

Coronakrise: Grüne Jugend will Grundeinkommen

Euroscheine, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Jugendorganisation der Grünen fordert die sofortige Auszahlung eines Grundeinkommens für alle Bundesbürger, um die finanziellen Folgen der Coronakrise abzufedern. „Es ist Zeit für eine Einkommensgarantie für die Menschen. Es ist Zeit für ein Grundeinkommen in Höhe von 1.000 Euro monatlich“, sagte die Grüne-Jugend-Vorsitzende Anna Peters dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Montagsausgaben).

Anzeige

Peters zufolge reichen die bereits angelaufenen Hilfsmaßnahmen zur Verhinderung von Notlagen nicht aus. „Die Wirtschaft steht im Moment still, die Krise trifft die Menschen direkt. Einkommen fallen aus. Das Coronavirus hat uns in eine Einkommenskrise und damit Existenzkrise geführt“, sagte sie. Um die Existenzgrundlage aller Bundesbürger zu sichern, sei jetzt als Sofortmaßnahme für mindestens sechs Monate eine Einkommensgarantie in Höhe von 1.000 Euro monatlich nötig. „Unsere Einkommensgarantie federt die Krise direkt bei denen ab, die von den Einkommensausfällen betroffen sind: den Bürgerinnen und Bürgern“, so Peters. Sie Beginn der Coronakrise wird in Deutschland wieder verstärkt über die Idee eines Grundeinkommens diskutiert.

Foto: Euroscheine, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

FDP-Vize Suding verlangt rasche Exit-Strategie

Nächster Artikel

Berliner Polizeipräsidentin sorgt sich um Schutzausrüstung

1 Kommentar

  1. Ama
    5. April 2020 um 20.24

    1000 Euro ist zuwenig wie soll Miete und alles bezahlt werden . 1500 bis? Das ein grundeinkommen kommen muss da sind wir einig aber die Höhe sollte bedacht werden. Eine 1000 pro Kopf? Bei Kinder sollte es weniger sein 500 Euro .