Nachrichten

Corona-Positivrate sprunghaft gestiegen

Corona-Testzentrum, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Anteil der positiven Corona-Tests ist sprunghaft gestiegen. Nach Angaben des Laborverbandes ALM waren in der zurückliegenden Kalenderwoche 11,1 Prozent aller durchgeführten Tests positiv, in der Vorwoche waren es 8,4 Prozent.

Anzeige

Insgesamt wurden innerhalb von sieben Tagen rund 848.000 PCR-Tests durchgeführt, sieben Prozent mehr als in der Vorwoche. Nach Ansicht der Labore wird derzeit viel zu wenig getestet. „Überall wird derzeit gehustet, geröchelt und geniest, aber in den seltensten Fällen erfolgt eine fachärztliche SARS-CoV-2-Diagnostik“, sagte ALM-Vorstandsmitglied Wolf Kupatt am Dienstag. In in den kommenden Wochen erwarten die Labore einen erhöhten Bedarf an PCR-Untersuchungen, wofür sie sich „gut gerüstet“ sehen.

Dabei spiele nicht nur Corona eine Rolle, sondern auch Influenza und „weitere Erreger akuter fieberhafter Atemwegserkrankungen“, wie es hieß.

Foto: Corona-Testzentrum, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

RKI meldet 10.473 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz bei 113

Nächster Artikel

Grüne fordern "sozialen Ausgleich" für steigende Energiepreise