Nachrichten

Corona-Lage entspannt sich weiter

Fahrgäste mit Mund-Nasen-Schutz, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Corona-Statistik hat sich in Deutschland am Samstag weiter entspannt, alle Parameter entwickelten sich in gewünschter Weise. Das geht aus den Zahlen der 401 kreisfreien Städte und Landkreise hervor, die täglich von der dts Nachrichtenagentur ausgewertet werden. Demnach sank die durchschnittliche Zahl der täglichen Neuinfektionen auf 341, der niedrigste Wert seit Mitte Juni.

Anzeige

Auch die Zahl der mit Covid-19 auf einer Intensivstation behandelten Patienten sank am Samstag deutlich um 23 auf 250 – den niedrigsten Wert, seit Mitte April alle Krankenhäuser ihre Zahlen melden müssen. Nur drei Personen starben innerhalb von 24 Stunden mit der Coronavirus-Infektion. Und schließlich bleibt auch die Reproduktionszahl seit dem Ausbruch im Landkreis Gütersloh nun konstant wieder unter eins, der 7-Tage-R-Wert sank bis Samstagabend bundesweit auf 0,91. Laut der direkten Abfragen bei den Städten und Landkreisen ist die Zahl von insgesamt 200.000 Corona-Infektionen mittlerweile um 317 übersprungen, das Robert-Koch-Institut zählte bis Freitagabend allerdings nur 198.556 Infektionen. Die Zahlen weichen wegen unterschiedlicher Erhebungsmethoden seit Monaten stets leicht voneinander ab.

Foto: Fahrgäste mit Mund-Nasen-Schutz, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Lottozahlen vom Samstag (11.07.2020)

Nächster Artikel

Bedford-Strohm verteidigt Seenotrettung im Mittelmeer